Χρήστης:Piratiko.org

Από Κόμμα Πειρατών Ελλάδας wiki
Μετάβαση σε: πλοήγηση, αναζήτηση
Profile
Anonymous.jpg
Personal Details
Political Details
political
Compass
:
Contact Details

Πρότυπο:Bewerbung für Kandidatur zur Bundestagswahl 2013

Ich diskutiere gerne über

-Europapolitik
-Kommunalpolitik in Bad Schönborn / Bruchsal
-Außenpolitik
-Zusammenleben & Integration - in Europa AG in Griechenland
-Bürger- Menschenrechte - in Europa AG in Griechenland
-Basisdemokratie und Transparenz

Hier trifft man mich

-Stammtisch Bruchsal-Bretten
-Stammtisch Bad Schönborn, Kronau, Östringen
-AG Organisation und Gründung der PPGR in Zusammenarbeit mit PPI und PPEU

Aktuelle Parteiarbeit

An folgenden Initiativen der PPI,PPEU und PPGR bin ich, wie viele weitere überzeugte Piraten, aktiv beteiligt.

Bereits mit Erfolg angelaufen und on the fly:

-Gründung/er der Piratenpartei in Griechenland

[1]

http://pressfree.net Infos zur Entstehung der PPGR

[-1-][2], [-2-][3]


-Vorstand der piratenfreunde.org Unterstützender Verein für die Piraten in Griechenland etc.

http://piratenfreunde.org

-Koordination der kommunalen Aktion "Trojaner Politia" mit dem Stammtisch Bad Schönborn
[4]

-Ausarbeitung "Manifest des "Trojaner Politia"[5] auf kommunaler Ebene".

-Aktive Förderung des Bürgerzwangs nach dem Modell "Politia".

http:// Bürger Info+Frage Portal in Arbeit

-Internationaler Koordinator der PPGR

http://pirateparty.gr Internetseite der Piratenpartei GR

-Koordination AG Außenpolitik der PPGR, PPI in Zusammenarbeit mit Fotios Amanatides[6], Koordinator der AG Außenpolitik in Deutschland.

http://wiki.piratenpartei.de/Benutzer:DosOz

-Vorstandsmitglied und internationaler Koordinator der Piratenpartei Griechenlands

http://pirateparty.gr/about

-Administrator

http://piratiko.org => Hier hat am Sept. 2011 alles angefangen ;-)


Was bringst Du für den Wahlkampf vor Ort mit


Vorab möchte ich vortragen, was ich nicht mitbringen werde.


Ritorische Redegewandtheit- ich bin ein "Normalo" und kein Politiker. Ich schwätz ganz einfach badensisch ...ok normales Hochdeutsch kann ich auch, mit Hochgestochen kann ich jedoch nicht dienen. (Dafür spreche ich noch griechisch perfekt and English very well, vorwärts, rückwärts blos net schnell) - Texte schreiben kann ich besser, denk ich :-/

Mein Motto: Hab keine Angst - Setze deine Gedanken um und rede nicht viel drum herum!

Lügen- ich spreche das aus was ich denke. Ich lasse mich von keinem dirigieren oder gar beeinflussen und ich stehe zu meinen Taten und Worte. Ich verabschäue Lügner! Von dieser Sorte hatten wir genug!

Ziellosigkeit- Das Ziel ist mein Befehl und die treibende Kraft. Ich habe 3 konkrete Ziele. Transparenz im öffentlichen Wesen, Basisdemokratie, welche die Achtung aller Menschenrechte inne hat und Freiheit jeder Art.


Nun zu den Mitbringsel:

Power- auch wenn ich 43 Jahre alt jung bin, sieht und merkt man es mir nicht an. Zumindest verfälsche ich nicht objektiv die "Visuelle Alters-Statistik" der Piratenpartei, auf Hinblick des doch niedrigen und überaus erfreulichen Durchschnittsalters

Erfahrung organisatorische und strategische Aspekte aller Art & ala carte. Die Organisatorischen Fähigkeiten in Verbindung mit einem eisernen Willen können Berge versetzen. Dies habe ich mit der Piratenparteigründung in Griechenland unter Beweis gestellt.

Erfahrung im Beamtenwesen- Ich weiß wie Beamte ticken. Ich kenne die Schwachpunkte und deren Stärken. Ich selber habe es in der Beamtenhierarchie mit ihrer unmenschlichen Struktur nicht lange ausgehalten.

Kontakte- Von Vorteil können meine Kontakte bei den Piraten auf der ganzen Welt sein. Ich stehe für ein gemeinsames Europa, das auf echte Zusammenarbeit baut und nicht von einer "Kapital “gerichteten Steuerung manövriert wird.

Meine schon krankhafte Besorgnis bezugnehmend auf Menschenrechtsverletzungen-. Sowie die Hungersnot in den Dritte-Weltländern und mittlerweile auch in Südeuropa. Das Thema ist unterdessen leider auch schon in Deutschland aktuell!

Meine Familie, meine Tochter und demnach auch alle Menschen, für deren Zukunft es sich zu Kämpfen lohnt.- Einige mögen meinen ich sei ein Träumer. Dies dachten auch viele als ich das Griechenlandprojekt anging. Träume werden war, wenn du nur ganz fest daran glaubst.

Was denke ich über die Piraten im Jahr 2012?

Ich kann aus Erfahrung sagen, dass Fehler nur aus Arbeit entstehen. Keine Fehler hingegen resultieren auf Untätigkeit. Wer kritisiert, sollte es besser vormachen!

Außerdem möchte ich keine Kopie, diverser alt eingesessener sesselfurzender Politredner in unseren Reihen, haben. Wir brauchen Menschen wie Du und Ich, die ihre menschliche Eigenschaften und soziale Erfahrungen in das politischen Geschehen einbringen; Und das sind nun Mal auch die 2012er Piraten. Einfach nur Menschen und keine Schauspieler.

Ich hoffe dass sich da nicht zu sehr was ändert. Menschen, die keine Maske tragen, passen nicht in unser medial geformtes Bewusstsein. Wir wurden so programmiert, dass wir nur auf bestimmte "Codes" ansprechen. Alles andere wird automatisch nicht akzeptiert. Und dieser Vorgang ist ein "bug" in unserem Hirn.

In Wahrheit sind aber die es, die echt sind und nichts vortäuschen. Ich appelliere an alle, endlich aufzuwachen. Ende mit der Blender-Ideologie und hin zu den echten Werten eines Menschen!

Kommunal sowie national,find ich die Piraten 2012...hui.

Womit könntest Du Dich im Bundestag nützlich machen?

Mein Ziel ist es, als Abgeordneter einfach die Stimme der Basis in den Bundestag zu bringen. Ich kenne keinen Fraktionszwang. Ich kenne nur den Bürger/Basiszwang! Die Stimme der Basis, ist auch meine .

Meine Aufgabe sollte folgendermaßen ausschauen. Übermittlung und transparente Analyse der Bundestags-Agenda nach außen (also sprich zum Bürger/Basis) - und Übermittlung der Stimmen von außen nach innen in den Bundestag, ohne Verfälschung.

Das Projekt Politia wurde am Stammtisch Bad Schönborn erdacht und ins Leben gerufen. Wir werden konkret versuchen auf kommunaler Ebene die Stimme der Bürger in die Gemeinderatssitzung produktiv einzubinden. Vorab werden die Bürger von uns akribisch über die Vor-und Nachteile der Tagesordnungspunkte, mithilfe diverser Hilfsmittel wie das Gemeindeblatt oder Internet, aufgeklärt. Sodann werden wir (solange wir nicht als Gemeinderat beisitzen) die Fragen der Bürger in der Bürgerfragerunde vortragen. Bei einem möglichen Sitz von den Piraten im Gemeinderat wird er die Stimme der Bürger vertreten.


Presse/Radioberichte

BNN [7]1

BNN 2[8]

Neue Welle[9]


Zahlen die für sich, für uns und für mich sprechen

  • eine Piratenpartei in Griechenland gegründet
  • von o auf ca. 1.500 Piraten-Mitglieder (PPGR) angeheuert - In einem Zeitraum von nur 6 Monaten
  • ca. 50.000 Wähler der PPGR in Griechenland waren und sind von uns überzeugt - im Jahr 2012 und somit bei unserer ersten Aufstellung
  • 58 Interviews, vorwiegend in den griechischen Medien
  • ca. 1Mio Besucher aller PPGR I-net Seiten innerhalb der letzten 6 Monate
  • ca. 800.000 Google Ergebnisse “κομμα πειρατων ελλαδας“
  • Rang 5[10] in der Internetfrequentierung @PiratepartyGR der griechischen Parteien (von ca. 35)
  • Rang 5 [11] bei den Twitter Followers @PiratepartyGR im Vergleich zu den anderen Parteien (von ca. 35)
  • Platz 1[12] bei den retweets @PiratepartyGR im Vergleich zu den anderen Parteien (von ca. 35)
  • einem finanziellen Aufwand von nur ca. 30T Euro für die Wahlzettel[13]. (Davon sind 8.000.- Euro noch offen)
  • ca. 3400.- Euro Spendengelder mithilfe der piratenfreunde.org[14] in nur 1 Monat gesammelt
  • einen überaus großen Bekannheitsgrad und Freunde in der Region um Bad Schönborn[15]
  • unzählige Freunde +<math>\infty</math>
  • unendlich viel Spass ;-) +<math>\infty</math>


Meine Lieblingsfrage an mich

Würden sich deine finanziellen Verhältnisse durch eine Wahl in den Bundestag ändern?

Gehen wir davon aus, dass die Versorgung des Bundestagsabgeordneten[16] insgesamt so um die 10.000 Euro einbringt, denke ich, dass sich hier kaum jemand findet der die Frage mit "nein" beantworten wird. 8-)

Ich möchte jedoch jeglichen falschen Verdacht oder Unterstellung vereiteln, ich würde diesen Posten des Geldes wegen inne haben wollen. Deshalb habe ich mir ein Verfahren ausgedacht, mit dem ich von der Basis direkt und entsprechend meiner Leistung blohnt oder bestraft werden kann.

50% der einnehmenden Versorgung(also ca.5000 Euro)werde ich einer basisgebundenen Regulierungsinstitution monatlich abtreten. Diese Institution verwaltet das einbezahlte Geld als Treuhänder und kann mittels einer speziellen Punkteverteiler-Onlineplattform "Treuepunkte" vergeben.

Die Onlineplattform darf von Partei- und Nicht-Parteimitglieder genutzt werden. Jeder User bekommt ein Stimmrecht, wobei aber die Stimme eines Piraten zur Äquivalenz der Wähler / Nichtwähler der Piraten steht.

D.h. hat die Piratenpartei mit 10% die Bundestagswahl abgeschnitten, so wird die Stimme eines Parteimitglieds zur Cash-Punktevergabe 90% stärker gewertet als die der Nichtmitglieder.

So wird ganz einfach sichergestellt, dass die Punktevergabe nicht "HighJacked" beeinflusst wird.

So kann der Abgeordnete den Rest seiner 50% entweder vergeigen, weil er seines Amtes nicht würdig ist oder ganz oder zum Teil wieder in Anspruch nehmen, da er ein Mann der Basis, des Vertrauens und des Bürgers ist.

Vom Pool dürfen nur die Einzahler profitieren, welche aber nie mehr als ihr Eingezahltes Rückerstattet bekommen. (D.h. einbezahltes Geld ist nicht auf Andere übertragbar ). Sollte der Abgeordnete ausscheiden, zurrücktreten oder nicht mehr gewählt werden, so wird der Überschuß an eine gemeinnützige Institution oder der Partei gespendet. Hier entscheidet wiederum die Basis.

Ich erkläre hiermit dieses Vorhaben zu meiner Pflicht und fordere ALLE in Frage kommenden Piraten auf, daran teilzunehmen!

Es bedarf keiner Satzungsänderung und keine Bürokratie! Wer freiwillig an diesem Verfahren teilnimmt zeigt, dass Ihm seine von der Basis anvertraute Tätigkeit wichtig ist. Das Projekt befindet sich z.Z. in Ausarbeitung. Sobald das Modell steht stelle ich es vor. Ich bitte ausdrüklich um eure Mitwirkung/Gestaltung, Vorschläge etc. (mariotti@pirateparty.gr)


--Mariotti - Ich bin kein Politiker, sondern nur ein Bürger mit Rechte. 20:50, 14. Jul. 2012 (CEST)